Die vier Säulen der Gesundheit

Die vier Säulen der Gesundheit

Geschrieben am 21.03.2020
von Erich Weghofer

   Die 4 Säulen der Gesundheit:   

Sport & Bewegung

Mentale Stärke

Ernährung

LifeStyle



 

  Bewegung & Sport   

 




Bewegung und Sport haben positiven Einfluss auf 99 Prozent aller Erkrankungen. Insbesondere auf die sogenannten Wohlstandserkrankungen. Oft ist jedoch die Ausübung aufgrund von

  • Verletzung

  • chronischem Schmerz

  • Entzündung

  • Abnützung

  • Überlastung

nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Ziel ist es, Beschwerden am Bewegungsapparat zu beseitigen oder zumindest zu lindern, um DEN BEWEGUNGSAPPARAT als solches auch optimal nutzen zu können.



 

   Mentale Stärke   

 




Die Mentale Stärke ist der Kapitän Ihres Körpers. Sie bestimmt das Ziel, den Kurs und die Geschwindigkeit. Ein starker Geist ist ein Muss für hohe Leistungsfähigkeit.



 

   Ernährung:   

 




  • Proteine, Kohlehydrate, Fette 
  • Elektrolyte, Spurenelemente, Vitamine

Belastung und erhöhter Verbrauch bedürfen einer erhöhten Zufuhr, egal ob in flüssiger oder fester Form, Die Basis sind Nährstoffe in mineralreichem Wasserbiologischen Lebensmitteln und nur wenn nötig in hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln.


Oft leiden wir jedoch unter einer zu hoher Zufuhr von Nahrungsmitteln. Wir wissen genau, wo die "Fehler" unserer Ernährung liegen. Hier braucht es zuerst eine starken Willen und Umsetzungskraft um unseren INNEREN SCHWEINEHUND zu besiegen.

 



 

   LifeStyle   

 




Mit LifeStyle bezeichne ich alle Aspekte unseres Soziallebens. Wie wirke ich auf meine Umwelt. Wie interagiere ich mit  meiner Umwelt. LifeStyle ist Teil jeder Kultur:

  • Familienleben
  • Soziales Miteinender
  • Berufsleben
  • Kunst & Kultur
  • Medienlandschaft & Information

Die Definition der WHO für Gesundheit beinhaltet auch ein SOZIALES WOHLBEFINDEN. Ein gestörtes Sozialleben ist häufig am Entstehen von Krankheiten beteiligt.